Android-Smartphone: Synchronisation

Android-Smartphone: Kontakte, Termine, Aufgaben synchronisieren

Android-Smartphone: Outlook mit Google-Konto synchronisierenDer Grund warum ich mir ein Android-Smartphone zugelegt habe ist ja, das ich meine Kontakte, Termine, Aufgaben und andere Unterlagen immer aktuell dabei habe, unterwegs ändern kann und auch im Büro alles sofort aktuell ist.
Bisher habe ich mit Microsoft Outlook gearbeitet, jetzt soll alles im Google-Konto gespeichert sein. Wie kriege ich die ganzen Daten von Outlook (oder anderen Programmen wie Thunderbird, Windows-Adressbuch, Windows-Live, …) ins Google-Konto und so automatisch aufs Android-Smartphone …

Android-Smartphone: Outlook mit Google synchronisieren

Das ist eigentlich falsch ausgrdückt. Genau genommen will ich alle Daten aus Outlook nach Google portieren und Outlook später gar nicht mehr nutzen.
Zunächst sah es ganz einfach aus diese Portierung durchzuführen. Im Google-Konto im Bereich Kontakte gibt es ja eine Importfunktion, die beliebige Kontakte entweder aus vCards oder CSV-Dateien speichert. Da man in Outlook die Kontakte in beide Formate exportieren kann, tat ich das auch gleich. Doch leider Fehlanzeige beim Import ins Google-Konto. Aus der CSV-Datei (es war garantiert das richtige Format) ergab sich trotz Beschränkung auf die belegten Felder und manueller Zuordnung nur wilder „Feldersalat“. Die vCards von Outlook wurden einfach ignoriert!
So gings also nicht – diese Methoden sind aber auch ohnehin „EDV zu Fuss“.

Android-Smartphone: MyPhoneExplorer

Also habe ich einige Synchronisations-Tools ausprobiert. Dabei entpuppte sich für diesen Zweck der MyPhoneExplorer als Top-Programm für Android-Smartphones.
Der MyPhoneExplorer wird als Windows-Programm auf dem PC installiert, auf dem Android-Smartphone wird der MyPhoneExplorer Client aus dem Google Play Store als App installiert. Nach Anerkennung der App-Rechte (mir wurde ganz schlecht was diese App alles darf, aber das ist ja ihr Job) vergibt man eine WLAN-PIN, die das eigene Smartphone am PC identifiziert. PC und Smartphone müssen im gleichen WLAN sein, jedoch funktioniert es auch über Bluetooth und USB-Kabel. WLAN finde ich am einfachsten.
Jetzt das Programm am PC starten, die Verbindung herstellen (dazu beim ersten Mal die WLAN-PIN angeben) und es kann losgehen.

Android-Smartphone: MyPhoneExplorer schaufelt Daten ins Google-Konto

Den Menüpunkt „Multi-Sync ausführen“ starten. Angeben von wo die Daten kommen (bei mir Outlook), wie die Daten synchronisiert werden sollen (Outlook zu Smartphone, Smartphone zu Outlook, oder beides) und „Synchronisation starten“. Jetzt erscheint ein Fenster mit den vorhandenen Kontakten. Hier ist es jetzt möglich, für jeden Kontakt extra zu bestimmen was zu tun ist, die Standardeinstellung ist „Kontakt im Handy anlegen“. Genau das will ich!
Nach ein paar Sekunden waren ca. 200 Kontakte ins Android-Smartphone kopiert. Ein Blick in die Kontakte-App gibt die Bestätigung. Sogar alle Gruppenzuordnungen wurden übernommen. Jetzt noch am PC ins Google-Konto eingeloggt. Da am Smartphone die Synchronisation mit dem Google-Konto eingeschaltet ist, sind auch hier alle Kontakte schon angekommen und somit überall verfügbar und auf allen Geräten synchron!
Prima!

Android Smartphone: Outlook mit Google-Konto synchronisieren

Für jeden einzelnen Kontakt kann bestimmt werden was geschehen soll. Für mich ist die Vorstellung „Neuer Eintrag im Handy erstellen“ für die erste Synchronisation passend.

Android-Smartphone: Auch nach der Datenübertragung sehr nützlich

Jetzt sind die Daten aus Outlook im Google-Konto und damit auf dem Smartphone. Also alle Daten nur noch online bei Google und keine Kopie mehr auf dem eigenen PC vorhanden?
Nein, das will ich dann doch nicht riskieren!
Der MyPhoneExplorer kann die Daten aus dem Google-Konto auch weiterhin mit Outlook (oder einem anderen Programm) synchronisieren und so alle Daten auch offline als Sicherung verfügbar halten. Auch der MyPhoneExplorer selbst kann diese Daten speichern, also eine Sicherungskopie aus dem Smartphone erstellen.

Android-Smartphone: Zugriff auf den Smartphone-Speicher

Abgesehen von den Kontaktdaten kann der MyPhoneExplorer auch auf alle anderen Verzeichnisse für die keine Root-Rechte nötig sind zugreifen und Bilder, Videos, Musik, … mit dem PC abgleichen.

Android-Smartphone: Was kann der MyPhoneExplorer sonst noch

Da ich als Programmierer weiß welche Arbeit es ist, ein solches Programm fehlerfrei zu entwickeln, zu aktualisieren und es dann auch noch kostenlos zur Verfügung zu stellen, möchte ich den Funktionsumfang und das Programm noch näher vorstellen.

Hier der Originaltext von der Website des Entwicklers

„Das ultimative Verwaltungsprogramm für SonyEricsson Handys und Android-Smartphones!
Verbinden Sie Ihr Handy über Kabel, Bluetooth oder Infrarot mit Ihrem PC und Sie werden überrascht sein, wie einfach und effizient Sie Ihr Handy mit diesem kompakten Programm verwalten können!
MyPhoneExplorer hat sich inzwischen zum beliebtesten Freewaretool für SE-Handys entwickelt und wird ständig um neue Funktionen erweitert. Seit Version 1.8 werden nun auch Android-Handys unterstützt (Verbindung via WLAN, USB-Kabel oder Bluetooth)

Features:

  • Adressbuch – integrierter Abgleich mit Outlook, GMail, Windows Adressbuch, Thunderbird, SeaMonkey, Lotus Notes und Tobit David
  • Organizer – integrierter Abgleich mit Outlook, Google, Sunbird, Thunderbird, SeaMonkey, Windows-Kalender(Vista), Rainlendar, Lotus Notes und Tobit David
  • SMS – Export, Import, überlange SMS,…
  • Dateibrowser – mit Cachesystem um Datentransfer zu minimieren, automatischen Fotosync, uvm…
  • Komfortabler Backupassistent
  • Handyuhr nach Atomuhr stellen
  • Gespräche am PC abheben, auflegen, halten und vieles mehr wie z.B.: Anrufliste, Speicherstatus, Handy steuern, Profileinstellungen, Monitor …“

Autor des Artikels

Computer Complete – Wiesbaden, Mainz, Frankfurt – Jürgen Hamm
IT-Dienstleistungen: Softwareentwicklung, Webdesign, PC-Service, Netzwerke, Kommunikation

4 Gedanken zu „Android-Smartphone: Synchronisation

  1. Hallo, ich bin ein neuer Note2- und somit Androidnutzer.Telefonie- oder SMS- Datenzugriff und Veränderung…? UNd dann finde ich keine Möglichkeit, normalen Text oder Excel-Dateien in enem Ordner extern od. intern unterzubringen, der kein SMS- ist, nur als S-Pen… Woraus erkenne ich, dass eine Anwendung nur offline läuft und nur über eine sync. anderswo hingeleitet wird? Ich kann zu wenig Englisch! Vielleicht hast du Zeit zu antorten? Danke erstmal und freundl. Grüße Bern

    • Das Note hat ja ein paar Funktionen mit dem Stift die ich persönlich noch nicht kenne.
      Aber für Officedateien brauchst Du erst mal eine App die diese Dateien bearbeiten kann (gibts einige im PlayStore). Die App legt dann selbst ein Verzeichnis auf dem Gerät an. Mit AirDroid kannst Du die Ordnerstruktur ja einsehen, auch selbst Verzeichnisse anlegen und Dateien, z.B. Worddateien in den passenden Ordner kopieren. Ob Deine OfficeApp zusätzlich auch noch mit einem Cloudspeicher syncen kann, hängt natürlich von deren Funktionsumfang ab!
      Ich hoffe ich konnte Dir ein bißchen weiterhelfen!

    • Ja, Herr Hegmann, das Nokia N900 war mal eines der Topgeräte, haben wir ja gemeinsam ausgesucht, kann natürlich nicht annähernd das was heute möglich ist. Sie sagten mir ja schon das die Onlinesynchronisation Ihrer Emails und Kontakte immer wichtiger für Sie wird.
      Rufen Sie mich einfach an, dann schauen wir welches aktuelle Smartphone für Sie das passende ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*