App-Rechte: Taschenlampe mit Internetzugriff

App-Rechte: Alles oder nichts bei Android-Apps

Mit "Airdroid" und "APK-Edit" die App-Rechte am Smartphone kontrollieren.Wenn ich auf meinem Android-Smartphone eine App aus dem Google Play Store installiere, werden mir vor der Installation deren App-Rechte angezeigt, die diese App einfordert. Hier habe ich nur die Möglichkeit alle App-Rechte zu akzeptieren oder die Installation abzubrechen. Dem Programm einzelne App-Rechte zu entziehen ist nicht möglich, dies ist unter Android nicht vorgesehen.
So verlangen viele Apps Rechte, die für deren Funktion unnötig sind. Ein Taschenrechner bekommt Zugriff auf mein Adressbuch, Facebook darf ungefragt auf die Kamera zugreifen, eine Kamera-App darf SMS verschicken, u.s.w.
Warum das so ist und was man dagegen tun kann, darum geht es in diesem Artikel.

App-Rechte: Ich darf alles

Wenn App-Rechte eingefordert werden, die zur Funktion der App absolut unnötig sind, erweckt das Misstrauen. Die Entwickler verwenden Daten, die mit diesen App-Rechten eingesehen werden können, möglicherweise zu Marketing-Zwecken oder verkaufen Adressdaten. Es werden auch immer wieder Apps im Store gefunden und verbannt, die sich als Schadsoftware entpuppen und z.B. über den Versand von Premium-SMS hohe Kosten verursachen.

App-Rechte: Apps gezielt einschränken

Dies ist nur mit ein paar Tricks möglich. Mittlerweile gibt es spezielle Apps, die die App-Rechte anderer Apps manipulieren können. Das funktioniert jedoch bisher nur dann, wenn ich mein Smartphone roote. Ansonsten ist der Zugriff auf die entsprechenden Dateibereiche gesperrt. Wie ich im Artikel „Android-Rooten: Sinnvoll oder nicht?“ erklärt habe, will ich genau das aber nicht tun!

App-Rechte: Gezielte Rechtevergabe auch ohne Rooten

Es gibt aber auch eine Möglichkeit die App-Rechte anzupassen ohne das Smartphone zu rooten. Erscheint auf den ersten Blick kompliziert, ist es aber nicht. Die „Eingriffe“ beschränken sich im Prinzip auf das Löschen einiger Zeilen in einer einzigen Datei!
Die Vorbereitungen müssen nur einmal getroffen werden, beim zweiten Mal ist diese Möglichkeit sehr simpel.

App-Rechte: Rechte entziehen – Hintergrund

Welche App-Rechte bei der Installation einfordert werden und für die App freigeschaltet werden, legt der Entwickler in der Datei „AndroidManifest.xml“ fest. In dieser Datei sind in einigen Zeilen die Rechte eingetragen, d.h. es muss nur die entsprechende Zeile gelöscht werden um App-Rechte zu entziehen.
Diese Datei ist im Installations-Paket der App enthalten (APK). Installiere ich eine App aus dem Google Play Store, wird das Installationspaket automatisch runter geladen, entpackt und installiert, d.h. normalerweise kommt man an diese Dateien nicht heran. Das komplette Installationspaket ist im Verzeichnis „./data/app“ zu finden, in das ich ohne Rooten des Smartphones leider nicht herankomme.

App-Rechte: Rechte Entziehen – Vorbereitungen

  1. Mit Hilfe der App „Airdroid“ kann das Problem des Rooten problemlos umgangen werden. Airdroid greift vom PC aus per WLAN auf das Smartphone zu und kann Daten und Apps aus fast beliebigen Verzeichnissen hin- und her kopieren. Diese App muss für das weitere Vorgehen auf dem Smartphoine installiert sein!
  2. Das Programm APK Edit downloaden und auf dem PC installieren (setzt Java und das Microsoft .NET Framework voraus). Mit diesem Programm kann die Datei „AndroidManifest.xml“ bearbeitet werden.
    Wenn Sie bei der Installatuon von APK-Edit den Java-Pfad zu Ihrer Java-Installation angeben müssen, finden Sie diesen
    – bei 32-Bit-Windows unter „\Programme\Java\jre7\bin\“
    – bei 64-Bit-Windows unter „\Programme (x86)\Java\jre7\bin\“.
    Wählen Sie die Datei java.exe aus.

App-Rechte: Zur Sicherheit

Bei diesem Vorgehen bitte nicht an den Originaldateien arbeiten!
Speichern Sie vor den Veränderungen die APK-Datei als Sicherheitskopie ab!

App-Rechte: Jetzt geht’s los

  1. Aktivieren Sie WLAN am Smartphone. Falls noch nicht geschehen, verbinden Sie das Smartphone mit Ihrem WLAN-Netzwerk, damit Ihr PC mit dem Smartphone kommunizieren kann. Der PC und das Smartphone müssen im gleichen WLAN angemeldet sein!
  2. Installieren die die App „Airdroid“ auf Ihrem Smartphone (siehe oben unter Vorbereitungen).
  3. Installieren Sie die gewünschte App aus dem Google Play Store, die deren Rechte Sie einschränken möchten. Sie können die App zwar auch gleich starten, jedoch kann diese sich dann gleich mit vollen Rechten auf Ihrem Smartphone breit machen. Genau das wollen wir ja eben nicht! Also lieber nicht starten.
  4. Jetzt starten Sie „Airdroid“ auf dem Smartphone. Geben Sie in Ihrem Internet-Browser am PC die von „AirDroid“ angezeigte Adresse ein und zur Verbindung das von Airdroid generierte Passwort.
  5. Aktivieren Sie auf dem PC in „Airdroid“ den Bereich „Apps“. Markieren Sie die App die Sie gerade installiert haben, bzw. deren Rechte Sie bearbeiten möchten. Klicken Sie rechts auf „Download“ und speichern Sie die APK-Datei auf dem PC in einem beliebigen Verzeichnis.

    Download einer APK-Datei mit Airdroid

    Im App-Bereich von Airdroid ist die gewünschte App markiert. Jetzt auf „Download“ klicken und die APK-Datei auf den PC laden und speichern.

  6. Klicken Sie jetzt auf „Uninstall“ um die App vom Smartphone wieder zu deinstallieren.
  7. Starten Sie APK-Edit und öffnen Sie die APK-Datei die Sie im Schritt 5 gespeichert haben.

    Unter "Permissions" werden alle für die App eingeforderten App-Rechte angezeigt.

    Unter „Permissions“ werden alle für die App eingeforderten App-Rechte angezeigt. Klicken Sie auf „Browse“.

  8. Klicken Sie in APK-Edit auf den Reiter „Details“, hier im rechten unteren Bereich auf „Browse“ und öffnen Sie die Datei „AndroidManifest.xml“ in einem Editor (der Windows Editor reicht völlig).
  9. In den Zeilen, die mit werden die Rechte der App definiert. Um der App ein bestimmtes Recht zu entziehen, muss nur die entsprechende Zeile gelöscht werden. Speichern Sie die geänderte AndroidManifest.xml. Schliessen Sie danach den Editor und APK-Edit.
    Welche App-Rechte was genau bedeuten lesen Sie z.B. hier …

    Geöffnete AndroidManifest.xml

    Hier die geöffnete „AndroidManifest.xml“. Die blau markierten Zeilen zeigen die App-Rechte. Pro Zeile ein Recht. Löschen Sie die Zeile mit dem Recht das Sie der App entziehen wollen.

  10. Gehen Sie zurück in den Internet-Browser mit der Airdroidverbindung zum Smartphone und starten Sie den Bereich „Apps“ und „Install App“. Wählen Sie die soeben bearbeitete APK-Datei und klicken Sie diese doppelt an. Airdroid installiert die App jetzt mit den veränderten Berechtigungen auf dem Smartphone. Sie müssen der Installation auf dem Smartphone nur zustimmen.
  11. Geschafft, Fertig!
    Die App arbeitet jetzt mit eingeschränkten Rechten auf Ihrem Smartphone.

App-Rechte: Die nächste App

Für die nächste Bearbeitung der App-Rechte einer weiteren App, haben Sie jetzt alles parat und alles funktioniert in wenigen Schritten:

  1. APK-Datei mit Airdroid runterladen
  2. Manifestdatei mit APK-Edit öffnen
  3. die richtigen Zeilen löschen
  4. veränderte App mit Airdroid installieren

App-Rechte: Vernünftig vorgehen

Löschen Sie App-Rechte, die die App für Ihre vorgesehene Arbeit benötigt, geht natürlich nichts mehr! Entziehen Sie z.B. einer Adressen-App den Zugriff auf Ihr Adressbuch, klar, geht nicht. Allerdings braucht eine Adressbuch-App nicht die App-Rechte um Standortdaten per GPS wegszuschicken!

App-Rechte: Rechtliches

Die hier beschriebene Vorgehensweise um App-Rechte einzuschränken funktioniert bei jeder App. Rechtlich zulässig ist sie jedoch nicht unbedingt. Der Download einer App aus dem Google Play Store beinhaltet das Recht die App zu nutzen, nicht den Code der App zu ändern. Genau genommen verstößt man also gegen Urheberrechte!
Dies trifft immer dann zu, wenn die App nicht unter einer Open-Source-Lizenz vertrieben wird!

App-Rechte: Meine Frage

Aber darf ein Entwickler einer App einfach Rechte für seine App fordern die mit deren Funktion nichts zu tun haben? Nicht das er dann immer etwas Böses damit macht – aber er könnte es! Und öfters ist ganau dies auch schon passiert.
Und darf ich mich davor etwa nicht schützen?

Autor des Artikels

Computer Complete – Wiesbaden, Mainz, Frankfurt – Jürgen Hamm
IT-Dienstleistungen: Softwareentwicklung, Webdesign, PC-Service, Netzwerke, Kommunikation

2 Gedanken zu „App-Rechte: Taschenlampe mit Internetzugriff

  1. Hallo Herr Schlesinger,
    „Sauriergeneration“ den Ausdruck hatte ich noch nicht gehört 🙂 aufs Alter kommt es doch nicht an, nur auf Ihr Interesse !
    Der Artikel ist ja, für Smartphoneverhältnisse, schon etwas älter. Unter Windows 7 läuft das bei mir so problemlos. Ich kann natürlich nicht sagen warum bei Ihnen ein Fehler auftritt.
    Das beschriebene Vorgehen ist natürlich etwas „Gefrickel“. Probieren Sie es doch einfach mal hiermit:
    SRT AppGuard
    Mit dieses App können Sie viele Rechte der installierten Apps verwalten und einschränken, ohne Ihr Gerät zu rooten. Und es funnktioniert sehr einfach.
    Hoffe das ist eine Hilfe für Sie!

  2. S.g. Hr. Hamm,
    Zunächst möchte ich mich für Ihre wirklich sehr informative Website bedanken. Ich gehöre noch zur Sauriergeneration, für die es nicht selbstverständlich ist, mein Privatleben im Netz offenzulegen und wollte mich schlaumachen, wie ich mein neues Smartphone ohne Google-Konto betreiben könnte. Schlussendlich habe ich mich doch angemeldet und hab gleich anschließend versucht, möglichst alle kritischen Einstellungen zu deaktivieren. Ich hoffe, nichts falsch gemacht zu haben.

    Doch nun zu meinem eigentlichen Anliegen:
    Im Zuge der Installation der ersten Apps habe ich versucht, die Rechte dieser Programme nach Ihrer Anleitung im Artikel „Taschenlampe mit Internetzugriff“ auf ein vernünftiges Mass zurechtzustutzen.
    Ich habe allerdings Probleme mit dem Programm APK-Edit. Sowohl unter Win XP als auch unter Win 8.1 hängt sich das Programm auf, nachdem ich ihm gezeigt habe, in welchem Verzeichnis java liegt.
    Es kommt die Fehlermeldung:
    „Unbehandelte Ausnahme in der Anwendung… Der Wert darf nicht NULL sein. Parametername: source….“
    Wissen Sie da eine Lösung?
    Mein Handy: Galaxy S4mini, Android 4.2.2
    Java und .Net Framework sind auf dem PC installiert.

    Mit freundlichen Grüßen

    R. Schlesinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*