PC-Netzwerk: Arztpraxis in Mainz-Ginsheim

PC-Netzwerk: Modernisierung der EDV-Anlage

Team der Arztpraxis Dr. Kühn-Benning in Mainz-GinsheimVor mehr als 5 Jahren habe ich in der Arztpraxis Kühn-Benning in Mainz-Ginsheim die Pflege und Wartung des PC-Netzwerkes übernommen, damals auf Empfehlung von Herr Hegmann vom Mc Inn Sonnenstudio in Ginsheim. Das PC-Netzwerk der Praxis besteht aus 3 Computern ohne Server, sowie einigen Druckern, Kopierer, Telefonanlage.
Jetzt steht die Modernisierung an!

Susanne Kühn-Benning

Praxis für Allgemeinmedizin
Hauptstrasse 11
65144 Mainz-Ginsheim
Tel.: 06144-2175
Email: info@arztpraxis-ginsheim.de

pc-netzwerk-rezeption-team-arztpraxis-kühn-benning-mainz-ginsheim

Team der Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Kühn-Benning in Ginsheim

PC-Netzwerk: Ein neuer PC im Sprechzimmer 1

Startschuss zur Modernisierung des PC-Netzwerkes ist das Sprechzimmer 1. Hier stand der älteste und langsamste Computer mit Windows XP, 512 MB Arbeitsspeicher und einem langsamen Prozessor. Das Patientenprogramm ixx.comfort quälte sich zur Anzeige der Patientendaten, die vom Daten-PC an der Rezeption über das PC-Netzwerk gekrochen kamen.
Jetzt steht hier ein aktueller PC mit Windows 7, i7-Prozessor und 4 GB Arbeitsspeicher. Das ixx.comfort startet sofort und baut seine Fenster richtig schnell auf. Deutlich entspannteres Arbeiten für Frau Kühn-Benning.

PC-Netzwerk: Neuer Kopierer

Für den bisher verwendeten Kopierer läuft der Leasingvertrag aus. Da dieses Gerät ohnehin überdimensioniert für das Kopieaufkommen ist, wurde er heute gegen ein neues Multifunktionsgerät (Kopierer, Scanner, Drucker, Fax) ausgetauscht. Das neue und deutlich kleinerer Gerät, findet direkt an der Rezeption Platz. Durch den LAN-Anschluss ist das Gerät im PC-Netzwerk integriert, d.h. es kann von jedem Arbeitsplatz zum Scannen und Drucken verwendet werden.

PC-Netzwerk: Netzwerkdrucker

Der vorhandene Netzwerkdrucker druckt weiterhin alle Formulare wie Rezepte oder Verordnungen. Leider kann die ixx.comfort Patientenverwaltung dies nicht mit jedem beliebigen Gerät.

PC-Netzwerk: Die nächsten Schritte

Im nächsten Jahr wird der PC im Sprechzimmer 2 ausgetauscht. Der PC an der Rezeption ist bereits aktueller und wird nur mit mehr Arbeitsspeicher aufgerüstet. Da gerade der Wechsel auf Windows 8 stattfindet, jedoch auf jeden Fall im gesamten PC-Netzwerk Windows 7 verwendet werden soll, haben wir bereits jetzt noch zwei weitere Windows 7 Lizenzen bereit gelegt zur Installation im nächsten Jahr.

PC-Netzwerk: Datenspeicherung

Aktuell werden alle Daten auf dem PC an der Rezeption gespeichert, der auch als Arbeitsrechner verwendet wird. Das funktioniert, birgt jedoch eine erhöhte Gefahr des Ausfalls des PC-Netzwerkes. Streikt dieser PC, kann auch in den Sprechzimmern nicht mehr gearbeitet werden. Daher werden, ebenfalls im nächsten Jahr, die Daten auf ein Netzwerkspeicher (NAS) ausgelagert. Dies ist zum einen ein Schutz vor Arbeitsausfall durch gespiegelte Festplatten, andererseits sind automatische Datensicherungen einfacher und zuverlässiger einzurichten.

PC-Netzwerk: NAS-laufwerk

Ein NAS-Laufwerk ist eine sehr bewährte Möglichkeit für kleine Arbeitsgruppen, die Funktion eines Servers einzusetzen, ohne die Komplexität eines vollständigen Windows-Servers einsetzen zu müssen. Ich habe davon schon selbst einige installiert, u.a. in der Arztpraxis Dr. Meaubert und Dr. Westphal in Hochheim und in der Anwaltskanzlei Neeb in Wiesbaden.

PC-Netzwerk: Datensicherheit

Die regelmäßige Datensicherung haben wir nach meinem Einstand in der Praxis direkt eingeführt. Auf mehreren externen Festplatten werden regelmäßig an jedem Tag alle Daten gespeichert.

PC-Netzwerk: Internet, Telefonanlage, Email, Fax

Alle Funktionen für Internet und Telefonie werden über eine Fritz!Box im PC-Netzwerk zur Verfügung gestellt. Faxe werden von der Fritz!Box in PDF-Dateien umgewandelt und automatisch in das Email-Postfach geleitet. So können die vielen Werbefaxe einfach gelöscht werden, wichtige Faxe trotzdem ausgedruckt werden.

PC-Netzwerk: 2013

Installation von Windows 7 auf den beiden verbleibenden PCs mit Windows XP und die Aufrüstung mit einem NAS-Datenspeicher macht das PC-Netzwerk wieder fit für die nächsten Jahre!

Autor des Artikels

Computer Complete – Wiesbaden, Mainz, Frankfurt – Jürgen Hamm
IT-Dienstleistungen: Softwareentwicklung, Webdesign, PC-Service, Netzwerke, Kommunikation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*