Android im abgesicherten Modus starten:
Wenn das Smartphone rumzickt

Android im abgesicherten Modus starten: Warum das denn?

android-im-abgesicherten-modus-starten-wiesbaden-mainz-hochheim-frankfurtZu Weihnachten ein paar neue Apps fürs Smartphone bekommen – super, ich auch 🙂
Kann aber auch Probleme machen 🙁

Probiert man eine App aus, die aus irgend einem Grunde nicht mit dem eigenen Smartphone kompatibel ist, kann es sein, dass das Gerät hängt, nicht mehr startet oder sonst wie Probleme bereitet und das System blockiert. Da einige Apps schon beim Systemstart gleich geladen werden, kann so ein normaler Start von Android verhindert werden. Eine solche „Problem-App“ muss ja nun irgendwie abschaltet werden und wieder deinstalliert werden. Unter Windows gibt es für diesen Fall die Möglichkeit, das System im abgesicherten Modus zu starten.
Doch wie kann man Android im abgesicherten Modus starten ?

Android im abgesicherten Modus starten: Welche Geräte können das?

Diese Möglichkeit bietet Android ab der Version 4.1 und natürlich auch beim aktuellen Android 4.2 Jelly Bean. Somit bleiben leider viele Geräte aussen vor, für die noch nicht mindestens ein Update auf 4.1 verfügbar ist. Das betrifft leider viele Geräte, deren Android von den Herstellern „verschlimmbessert“ wurden und bei denen der Hersteller gar kein Interesse hat, das System auf die aktuellste Version anzupassen. Ein neues Gerät zu verkaufen ist schließlich „viel besser“. Daher habe ich ein Nexus. Da gibt es von Google direkt immer sehr schnell die aktuellste Android-Version!

Android im abgesicherten Modus starten: So funktioniert es?

Halten Sie die „Power Taste“ (Einschalttaste) gedrückt bis der Dialog „Flugmodus/Ausschalten“ kommt. Hier die Schaltfläche „Ausschalten“ so lange gedrückt halten bis die Abfrage „Im abgesicherten Modus starten“ angezeigt wird und bestätigen Sie mit „OK„.

Hier wird bereits angezeigt was gemacht wird:
„Dadurch werden alle Apps von Drittanbietern deaktiviert, die Sie installiert haben. Sie werden jedoch nach einem weiteren Start wieder hergestellt.“

Android im abgesicherten Modus starten: Apps aufräumen!

Das Android System bootet nun ohne die von Ihnen installierten Apps. Das heißt es fährt nur das nackte Android 4.1 oder eben Android 4.2 hoch. Die eigenen Daten werden nicht verändert und das System startet beim nächsten Neustart wieder wie gewohnt.
Vorher können Sie nun gezielt die „Problem-App“ deinstallieren und das Android System aufräumen. Dazu gehen Sie einfach auf „Einstellungen – Apps“. Die „Problem-App“ auswählen und im Folgebildschirm auf „Deinstallieren“ drücken.
Erledigt!
Das ist manchmal die letzte Rettung!

Android im abgesicherten Modus starten: Und vor Version 4.1?

Wenn alles nichts mehr hilft, kommt man bei allen Geräten die mit Android-Versionen vor 4.1 laufen, wohl um das Zurücksetzen des Smartphones nicht herum. Das Gerät wird also quasi „gelöscht“, alle eigenen Daten gehen verloren und es muss neu angemeldet und konfiguriert werden.

Autor des Artikels

Computer Complete – Wiesbaden, Mainz, Frankfurt – Jürgen Hamm
IT-Dienstleistungen: Softwareentwicklung, Webdesign, PC-Service, Netzwerke, Kommunikation

2 Gedanken zu „Android im abgesicherten Modus starten:
Wenn das Smartphone rumzickt

    • Hallo Viola,
      wenn Du mit Google Konto meinst ob Du auch mit cyanogenmod auf Enail, Kalender, Augaben etc. Deines Googlekontos zugreifen kannst, also ein Google Konto anmelden kannst, dann JA. Dazu mußt Du nur die für Dein Smartphone passenden GoogleApps, die Gapps auf das cyanogenmod installieren. Dann hast Du auch den Playstore und kannst beliebige Apps laden.
      Wenn Du meinst ob Du später wieder das originale AndroidROM installieren kannst, dann Jain. Dazu mußt Du ja bei Deinem Hersteller die Möglichkeit haben die Installationsdatei downzuloaden um diese dann zu installieren, im Prinzip so wie Du das cyanogenmod installiert hast. Wenn der Hersteller das nicht bietet gehts nicht.
      Es sei denn, Du hast VOR dem CyanogenMod das komplette originale System zum Recovern gesichert, z.B. mit Nandroid. Sie dazu z.B. hier:
      http://praxistipps.chip.de/nandroid-komplettes-system-backup-von-android-machen_30258
      Grüße, Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*