Mit dem Handy oder Smartphone bezahlen

Mit dem Handy oder Smartphone bezahlen: Gut für die Anbieter

mit-dem-handy-oder- smartphone- bezahlenEs wäre schon schön, die Brieftasche zuhause lassen zu können und alles mit dem Handy oder Smartphone bezahlen zu können, eine App aufrufen oder das Gerät irgendwo dran halten und es ist passiert. Die Brieftasche brauchen wir trotzdem, weil Personalausweis oder Reisepass nicht als App verfügbar sind. Und mal ehrlich, wer glaubt, dass die vielen Anbieter, die mit solchen Bezahlmöglichkeiten auf den Markt drängen (im Ausland schon viel mehr als in Deutschland) damit NUR das Wohl ihrer Kunden im Auge haben ? 🙂

Mit dem Handy oder Smartphone bezahlen: Warum eigentlich?

Warum sollte eine Firma mit viel technischem Aufwand, hohen Kosten, viel Werbung zur Akzeptanz beim Endverbraucher und im Handel, … ein neues Bezahlsystem einführen, wenn es doch schon Kreditkarten, EC-Karten, PayPal, … ach ja, Geld gibt !? Bestimmt nicht weil uns die Firma so lieb hat, sie Vorreiter für die Zukunft werden will, es uns so einfach wie möglich machen will, … also damit wir, die Endverbraucher, mit dem Handy oder Smartphone bezahlen können.

Mit dem Handy oder Smartphone bezahlen: Sicherheit

Kreditkarten gehören in Deutschland nicht zu den beliebten Zahlungsmitteln. Zu häufig gibt es Meldungen über Missbrauch und Unsicherheit. Und dann sollen die Daten jetzt auch noch kontaktlos vom Smartphone „per Funk“ übertragen werden? Da ist der Deutsche aber gaaaanz behutsam ran zu führen. Was ist, wenn ich das handy verliere, ein Virus im Smartphone „nach hause telefoniert“, … Es ist vieles technisch möglich, natürlich werden sich in Zukunft die Bezahlmöglichkeiten ändern, verbessern und sicherer werden!

Mit dem Handy oder Smartphone bezahlen: Deutschland

Ich persönlich bin froh, dass wir Deutschen dieser Variante erst mal sehr skeptisch gegebüber stehen. Es wird wohl noch eine Weile dauern bis sich das hier durchsetzt. Und das meine ich gar nicht wegen der Sicherheit der möglichen Systeme. Kein System ist 100% sicher, meine Geld kann auch gestohlen werden, sondern weil ich umso gläserner als Mensch werde, je höher der technische Standard des verwendeten Bezahlsystems ist, bzw. je verknüpfter die dazu eingestzten Geräte mit meinen anderen persönlichen Bereichen sind.
Und welches Gerät enthält mehr persönliche Daten als das eigene Smartphone?

Mit dem Handy oder Smartphone bezahlen: Neue Modelle zur Kundenbindung

Nehmen wir als Beispiel das System „MyWallet“ der Telekom. Die Telekom will das Wallet ihren eigenen Netzkunden abieten und natürlich direkt ein neues Smartphone mit NFC-Chip verkaufen. Da die Telekom in Deutschland einen sehr großen Kundenkreis hat, bietet dieses Wallet mit dem Schlüssel zur elektronischen Brieftasche durchaus das Potenzial den Handel zu überzeugen, diese Bezahlmöglichkeit in ihren Läden/Filialen zu akzeptieren.
Da der kunde sein Smartphone jetzt garantiert immer dabei hat, kann der Kunde noch viel besser geortet werden und sein Kaufverhalten lässt sich jetzt universell über alle Bankverbindungen und Kundenbindungsmodelle hinweg verfolgen – und er kann ganz gezielt mit Werbung eingedeckt werden!

Mit dem Handy oder Smartphone bezahlen: Mehr Sicherheit

Alle Kundenkarten, Kreditkarten, Legitimierungen, … ins Smartphone zu transferieren bringt auch Vorteile. Ist meine Kreditkarte weg (incl. der Daten zur Verwendung) ist dem potenziellen Dieb erst mal Tür und Tor geöffnet. Werden aber Daten aus dem Handy gestohlen (Virus oder wie auch immer), diese Daten gehören aber zu einem Walletsystem das über den NFC-Chip des dazu registrierten Smarthones funktioniert, wird es schon deutlich schwieriger für den Datendieb. Will der mit den gestohlenen Daten in einem Kaufhaus in München bezahlen, das dazu registrierte Smartphone wird aber gerade in Frankfurt geortet … dann kann irgendetwas nicht stimmen … automatische Sperrung könnte dann die Reaktion des Wallet-Anbieters sein!

Mit dem Handy oder Smartphone bezahlen: Geld

Ich für meinen Teil bleibe beim alt bewährten. Ich hebe Geld mit der EC-Karte am Automaten ab und bezahle fast immer mit diesem Geld. Und auf die Frage an der Kasse „haben Sie auch ne Deutschlandcard“ sage ich einfach „NEIN“. So komme ich zum einen (zumindest in diesem Bereich) um die „Modelle zur Kundenbindung“ herum, andererseits benötige ich keine „zusätzliche Ausrüstung“ nur um mir was zu essen kaufen zu können. Diese Ausrüstung muss ich schliesslich selbst bezahlen, ich muss also Geld ausgeben, nur um Geld ausgeben zu können, ähm, ja ! 🙂

Mit dem Handy oder Smartphone bezahlen: Handy-Ortung

Die GPS-Ortung habe ich an meinem Smartphone abgeschaltet, brauche ich nicht da ich es nicht als Navi verwende oder GPS-Daten in Fotoaufnahmen speichern möchte. GPS saugt zu sehr am Akku. Aber ob jetzt mit oder ohne aktiviertem GPS, geortet werden kann mein Gerät natürlich trotzdem (selbst wenn es ausgeschaltet ist behördlich über eine „stille SMS„). Nur, ohne registriertes/verknüpftes Bezahlsystem mit dem Gerät, interessiert es niemanden wo das Smartphone ist, also ich bin, da ohne diese Kopplung mein Bewegungsprofil nicht mehr mit meinem Kaufverhalten (WAS ich WO kaufe) gekoppelt werden kann. Ich bezahle ja, igitt wie anbieterfeindlich, mit GELD!

Autor des Artikels

Computer Complete – Wiesbaden, Mainz, Frankfurt – Jürgen Hamm
IT-Dienstleistungen: Softwareentwicklung, Webdesign, PC-Service, Netzwerke, Kommunikation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*