Big Brother USA: Emails und Cloud ungeschützt?

Big Brother USA: FBI will alle Emails und Cloud mitlesen

big-brother-usa-fbi-emails-cloud-echtzeit-mitlesenStraftaten werden heute natürlich nicht mehr per Brief und Telefon besprochen, sondern per Email und Messenger. Darauf hat die Polizei und die Geheimdienste jedoch nur begrenzten Zugriff. Und genau das möchte das FBI gerne ändern.

Big Brother USA: Zugriff auf alles was online ist

Das FBI möchte gerne in Echtzeit auf Emails, Cloud-Speicher, Messenger und Chats zugreifen. Das sagt Andrew Weissmann, Leiter der Rechtsabteilung. Dies sei ein ganz wichtiges Projekt für das Jahr 2013.

Big Brother USA: Zugriffe in Echtzeit auf Cloud-Inhalte

Es sollen nicht nur Verdächtige auf diese Weise überwacht werden, sondern es soll generell jegliche Kommunikation im Internet mitgelesen werden. Dazu müssen natürlich die Internetanbieter mitspielen. Google und die meisten anderen Anbieter verschlüsseln alle Mails, also kann zunächst mal nicht einfach mitgelesen werden. Unter bestimmten Umständen müssen Google, Facebook, Dropbox und Co zwar auch jetzt schon Auskünfte erteilen, sie können jedoch nicht zur vollen Kooperation gezwungen werden.

Big Brother USA: Transparenzreport ausweiten

Das stört die amerikanische Bundesbehörde gewaltig und will die Gesetzeslage dsbzgl. prüfen. Der Pressesprecher sagte dazu: „Irgendwann werden wir unseren Transparenzreport in dieser Hinsicht ausweiten.“

Big Brother USA: Was das für Auswirkungen hat

Bekanntes Beispiel aus dem Jahr 2012 ist der Engländer Leigh Van Bryan und dessen Freundin. Es war ein Urlaub in den USA geplant und in Twitter flappsten die beiden „wir werden die USA zerstören“. Gemeint war Party bis zum Anschlag. Trotzdem wurden beide bei der Einreise festgenommen, eine Nacht inhaftiert und am nächsten Tag zurück geschickt – kein Urlaub!

Big Brother USA: Alles was das FBI will?

Was sind die Aussichten angesichts solcher Planungen:

  • Wird es in Zukunft so sein, dass das FBI ganz einfach alles machen darf was es will?
  • Werden ganz einfach Gesetze geändert und alle Internetprovider gezwungen mit zu spielen?
  • Macht das Schule im Rest der Welt?
  • Ist man hilflos ausgeliefert?
  • Wird man sogar bestraft wenn man seine Daten in der Cloud selbst verschlüsselt oder seine Emails selbst verschlüsselt verschickt?
  • Macht man sich dann automatisch selbst verdächtig?

Big Brother USA: Ohnmächtige Bevölkerung

Meiner Ansicht nach müssen Behörden natürlich Möglichkeiten haben, Verdächtige zu überwachen, auch online. Aber nach Prüfung der Gegebenheiten, also wie nach Ausstellung eines Durchsuchungsbeschlusses. Oder ist der nächste Schritt, dass jeder Bundesbeamte jederzeit in jedes beliebige private Haus eindringen darf, alle Schränke durchsuchen darf und sich danach noch ein Bier aus dem Kühlschrank holt?

Big Brother USA: Bürger unter Generalverdacht!

Muss ich in Zukunft beweisen, dass ich nichts verbrochen habe und auch in Zukunft nicht plane etwas Böses zu tun? Da denke ich doch fast schon an Minoryty Report. So etwas schürt beim Bürger die Staatsmüdigkeit!
„Wenn der Staat einfach alles darf, dann werde ich auch …“ sagt sich dann auch mal der bravste Bürger.
Ach ja, warum ist eigentlich vielerorts die Wahlbeteiligung so niedrig?
Etwa weil sich der Bürger ohnehin ohnmächtig ausgeliefert fühlt?

Autor des Artikels

Computer Complete – Wiesbaden, Mainz, Frankfurt – Jürgen Hamm
IT-Dienstleistungen: Softwareentwicklung, Webdesign, PC-Service, Netzwerke, Kommunikation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*